Bis 2022 sollen 82 Prozentes aller Online-Inhalte Videos existieren. Mittlerweile bieten Produktionfirmen günstige Varianten an. Natürlich können Sie auch selbst Videos erstellen. Doch beachten Sie jederzeit, dass Sie automatisch an „Betriebsblindheit“ leiden.

Es gibt eine Menge an Kanälen und ein Überangebot an Informationen. Mann muss sich von der Masse abheben und auf das Konsumverhalten der Nutzer einzugehen. Unter allen diesen Voraussetzungen gewinnen Videos immer mehr an Gewicht, denn Nutzer konsumieren bereitwillig in passiver Form. Unterstützt wird der Trend hinsichtlich das boomende Social Media. Gerade in der Krise, in der Zeit von Social Distancing wurden Kanäle wie Facebook, Instagram, Youtube und Linkedin noch mehr konsumiert. Die Anzahl von rund um die uhr produzierten Instagram-Videos hat sich im innern von 12 Monaten vervierfacht und die Wiedergabedauer von Videos ist innerhalb eines halben Jahres um 80 Prozenten angestiegen, was mit der steigenden Nutzung der Instagram Stories einhergeht. Umso wichtiger wird es, eigene Videos zu produzieren.

Im Homeoffice sind zusätzlich Videokonferenzen endlich noch mehr genutzt worden. Auch wenn das persönliche Treffen sehr wirksam ist, muss nicht immer eine Reise oder Autofahrt in Kauf genommen werden. Oft die Fahrzeit viel länger als das eigentlich Meeting. Nachhaltigkeit ist auch hier gefragt.

Nützen Sie Videos, ihre Kunden auf laufenden zu halten. Ob Erklärvideo, Angebotsvideo oder Produktbeschreibung, alles lässt sich in einem Video viel schneller zeigen.
Dort wo Sie selbst etwas erklären müssen, dort wo Live oder vorproduziert ein Statement abgeben, werden Sie mit einem Smartphone oder der Webcam eines Computers, Laptop schon sehr gute Resultate erzielen.

Wenn Sie Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen professionell in einem Videospot anbieten wollen, benötigen Sie viel Erfahrung oder die Dienste eines erfahrenen Videoproduzenten.
Ein guter Videoproduzent hat Knowhow im Videomarketing und produziert ein professionelles und seriöses Video.


Was soll ein Werbespot heutezutage vor allem haben:
– Vertrauenswürdigkeit
– Professionalität
– Viel Dynamik
– Das Logo/Produkt soll gleich am Anfang zu sehen sein
– Untertitel sind wichtig, falls der Videoton ausgeschaltet ist
– Und setzen Sie auf gute, emotionale Musik, das gibt dem Video einen unglaublich Boost.

Mehr Infos gibt es auch hier: www.moestlstudios.com/video-marketing/

8 Fakten & Gründe für Videomarketing!
1.
99% setzen in 2018 wieder auf Video Marketing.
Einmal erfolgreich – immer erfolgreich. Erst wenn man einen gut gemachten Film richtig
einsetzt, erkennt man, wieviel Resonanz man damit erreichen kann. Daher setzen die
meisten erneut auf Video Marketing.
2.
75% der Entscheider schauen Videos. Video unterstützt Sie auch im B2B-Kaufprozess ungemein.
75% der Executives in Unternehmen schauen mindestens 1x pro Woche ein Video eines neuen Angebots. Und 65% davon besuchen im Anschluss die Website des zugehörigen Anbieters!
3.
70% bestätigen: Video ist das effektivste Medium.
Noch eine spannende B2B-Statistik: 70% aller B2B-Marketer sagen, dass Video das effektivste Medium zur Generierung von Conversions ist.
4.
Unser Gehirn verarbeitet Video deutlich schneller!
Laut offiziellen Studien verarbeitet unser Gehirn Video rund 60.000x schneller als reinen Text. In unserer schnelllebigen Multitasking-Zeit eine wichtige Inspiration, Content auf die effektivste Art und Weise zu vermitteln: Video. UND: Inhalte aus einem Video kann man sich bis zu 95 % besser merken.
5.
81% aller Unternehmen setzen auf Video.
Die überwältigende Mehrheit aller Unternehmen gibt an, in 2018 Video in ihrer Kommunikation einzusetzen.
6.
Online-User ziehen Video eindeutig Textinhalten vor.
Über 72% aller befragten Online User einer repräsentativen Studie geben an, dass Sie Videoinhalte bloßem Text vorziehen. Zudem würde sie sich sich freuen, 2018 mehr Bewegtbild auf Websites vorzufinden.
7.
Conversionrate +80%.
Ein gut platziertes Video, zum Beispiel auf einer Produkt- oder Landingpage, steigert die Abschlusswahrscheinlichkeit („Conversionrate“) um sagenhafte 80%.
8.
Wenn Sie es nicht machen, dann macht es ganz sicher Ihr Mitbewerber.
Wettbewerb findet immer mehr im World Wide Web statt, und dann werden die Firmen Marktführer werden, die alle effektiven Mittel rechtzeitig und richtig zu nutzen wissen.

Weitere Facts:

  • Seiten mit Videos haben 41% mehr Traffic als Seiten ohne Videos.
  • Videos in den sozialen Medien erhalten 1.200% mehr Shares als Posts mit Text oder Bildern.
  • 87% der Kunden wollen mehr Videos von einer Marke.
  • Der Umsatz von Marketingkampagnen mit Videos wächst 49% schneller als bei Kampagnen ohne Videos.
  • E-Mails mit Videos haben eine 200-300% höhere Click-Through-Rate als E-Mails ohne.
  • 68% der Kunden nennen Videos ihren Lieblingsweg, um etwas über neue Produkte zu erfahren. Das sind viermal so viele Leute wie bei der zweitbeliebtesten Option, den textbasierten Artikeln (15%).
  • Videos erhöhen Conversions um 20% auf einer Homepage und um 80% auf einer Landingpage.



Videos für Marketing kann ich nur dringenst empfehlen.
Karl Möstl